Europäischer Freiwilligendienst


Über die Aktion „EVS“ des europäischen Programms "Jugend in Aktion" kannst du in einer von über 4000 Nichtregierungs-Organisationen in ganz Europa arbeiten. Jugendhäuser, Kunstzentren, Behindertenbetreuung, Umweltschutz......es gibt genug!

Solch ein Europäischer Freiwilligendienst steht allen offen, die zwischen 18 und 30 Jahren alt sind. Ein Projekt dauert zwischen 2 Monaten und 1 Jahr. Für manche Jugendliche kann das zu hoch gesteckt sein (z.B. wegen einer Behinderung, Langzeitarbeitslosigkeit, schwierige soziale Situation,...). Deswegen gibt es auch Projekte von 2 Wochen bis 2 zu Monaten, bei denen die Jugendlichen speziell begleitet werden. Diese Kurzzeitprojekte richten sich an Gruppen und individuelle Personen.

Wenn dein Antrag einmal akzeptiert ist trägst du als Freiwilliger keine Kosten mehr! Du erhältst sogar ein kleines Taschengeld, das reicht um in diesem anderen Lebensumfeld klar zu kommen. Du lernst das Land, die Kultur, junge Menschen und die Arbeitswelt kennen, was sich natürlich auch gut in deinem Lebenslauf macht.

In der Deutschsprachigen Gemeinschaft koordiniert das Jugendbüro den Europäischen Freiwilligendienst. Du kannst dich aber sofort an die Entsendeorganisationen wenden. Das sind in der DG der Infotreff Eupen, das JIZ in St. Vith, und das ÖSHZ (für Jugendliche, die einer speziellen Betreuung bedürfen und bereits beim ÖSHZ sind).

 

 

 

Europäischer Freiwilligendienst in Raeren:

 

Der oder die Freiwillige hat die Aufgabe die Arbeit in den drei Jugendzentren Raeren, Eynatten und Hauset zu unterstützen. Die Arbeit ist sehr Abwechlungsreich da die drei Jugendzentren verschieden arbeiten. Ob kleine Aktivitäten oder Öffnungszeiten bis hin zu grossen Projekten und internationaler Arbeit, der Jugendliche lernt alle Facetten der Jugendarbeit kennen. Zu Kost und Logis erhält der Jugendliche ein monatliches Taschengeld von 160€.

 

 

Möchtest auch du ein Europäisches Freiwilliges Jahr antreten?

 

Dann melde dich bei uns unter tom.rosenstein@rdj.be

 

oder in einem der beiden Infozentren unter

 

http://www.jugendinfo.be/ausland.html